Skip to main content

Peacemaking Circles

Peacemaking Circles („Friedenskreise“, oder „Kreise“) können in der Konfliktlösung angewendet werden und haben ihren Ursprung bei indigenen Völkern in Nordamerika.

 

Kreise ermöglichen einen strukturierten Dialog und eine geschützte Atmosphäre, in der Beziehungen entstehen, Konflikte gelöst, Sorgen und Freude geteilt oder Entscheidungen getroffen werden können.

Sie sind ein Prozess des „Geschichtenerzählens“ und geben jeder und jedem Raum die persönliche Geschichte - die eigene Sicht auf die Situation - zu teilen. Dieser Rahmen ermöglicht einen offenen und ehrlichen Austausch über Gefühle, Erfahrungen und Verletzungen. Menschen kommen im Kreis als Gleichberechtigte zusammen um schwierige Themen zu behandeln und Konflikte zu lösen.

Darüber hinaus sind Peacemaking Circles auch wunderbar dazu geeignet um besondere Ereignisse zu feiern, eine Gemeinschaft zu stärken, ein trauriges Ereignis zu begleiten oder sich in bewusster Weise einem bestimmten Thema zu widmen.

Ich habe diese Methode in Kanada kennengelernt und schätze sie als wunderbare Ergänzung für meine Arbeit als Mediatorin, insbesondere auch, für die Arbeit in größeren Gruppen.

Mag.a
Katharina Kolaritsch
eingetragene Mediatorin | Juristin

 

E-Mail: katharina@kolaritsch.at
Tel.: 0664 150 2001